Das Konzert

Englisch../KrajaInErfurt_en/Concert.html../KrajaInErfurt_en/Welcome.htmlshapeimage_2_link_0

Das Konzert

 
 

Was mich direkt angesprochen hat, als ich Kraja zum ersten Mal gehört habe, war diese absolute Glaubwürdigkeit, die Authentizität. Ihre Singstimmen sind vollkommen natürliche Verlängerungen ihrer Sprechstimmen, ganz ohne Affektiertheit. Dann ist da noch die geographische Verknüpfung. So ein Klang kann nur aus dem nördlichen Schweden stammen: Die klaren Vokale des Dialekts, in Kombination mit der ungekünstelten Art der Norrländer, sind ein entscheidender Teil von dem, was wir hören, wenn Kraja singen. Ein Klang, den man fast damit vergleichen kann, an einem Sommermorgen das Fenster zu öffnen und ein wenig frische Luft hineinzulassen.


Ihre Phrasierung ist gradlinig und unkompliziert, sodass man sie einfach hinnimmt – bis man erkennt wie einmalig sie ist, und wie schwierig! Hinter solcher Schnörkellosigkeit kann man sich nicht verstecken: man kann nur intonieren, singen und abliefern.


Es gibt nicht viele, die das beherrschen.

Kraja schon.

Höre zu und genieße!


Johan Norberg

schwedischer Gitarrist und Komponist

Tick@ www.ticket-leistung.de

www.eventim.de

krajakonzert (at) emc1890.de

MOTTO:

“Singen heißt Verstehen”

Kraja A-Capella-Folk aus Schweden

Widmung

DER KAMMERCHOR IM ERFURTER MÄNNERCHOR 1890 E.V.

MICHAEL HUSCHKE